Hausorchester – Christmas Edition

Publiziert in Altdorf

EIN FULMINATER ABSCHLUSS DER DEZEMBERTAGE

 

Das neu gegründete Theater Uri Hausorchester nimmt uns mit einer vielseitigen Palette an Weihnachtshits mit auf den Jahresabschluss. Es erwartet uns ein klang- und energievolles Feuerwerk.

 

MITWIRKENDE

Leitung: Michel Truniger

Violine: Maria Gehrig

Bratsche: Christian Zgraggen

Cello: Severin Suter

Saxophon: Carlo Gamma

Flöte: Yvonne Gisler

Posaune: Philipp Gisler

Trompete: Christian Simmen

Gitarre: Roger Scheiber

Bass: Thomas Stalder

Schlagzeug: Patrik Horat

Perkussion: Christian Portmann

Klavier: Rebekka Mattli

Arrangement: Hansjörg Römer

Gesang: Dennis Valente, Lise Kerkhof, Karin Ospelt, Anna Schnüriger, Nina Schuler, Kinder und Jugendchor der Musikschule Uri (Leitung: Lea Ziegler Tschalèr, Eve Kopli Scheiber)

 

PARTNER

Dätwyler Stiftung/Armin Lusser Fonds

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 24.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

Oropax

Publiziert in Altdorf

EILIG ABEND

 

Breaking News:

Weihnachten könnte wegen post-rheumatischer Überlieferung stressig werden! Der Paketschlitten des Weihnachtsmannes wurde zugestellt. Er musste auf seiner Retourkutsche kehrt machen.

 

Rettung:

Die brüderlichen OROPAX Engel aber retten das Fest! Sie liefern ab, teilen aus und stecken ein. Gans schön! Last Minute befindet sich im Wunderpaket-Paket die neue X-MAS Show „Eilig Abend“.

 

Das völlig ausgelieferte Publikum wird beschenkt mit einem Balsam aus herrlichen Kostümen, gnadenloser Improvisationsfreude und wunderbarem Weihnachtszwist. Und da es bei diesem Fest immer zu viel von allem gibt, gibt es zusätzlich: dies und das und sonst noch viel mehr von irgend etwas.

 

In „Eilig Abend“ fordert schwarzer Humor die wahre Liebe zum Tanz. Nie war Weihnachten so lustig und selten wird es wieder so schön gewesen sein.

 

Damit sich nicht nur die Brüder streiten, schlüpfen sie in wunderbare Rollen, um sich selbst zu überraschen. Mit dabei: Postbote Per Nachname, dessen Fett-Ex, 3 Nüsse, Jesus & Spider-Nikolaus, ein IKEA Klingelspiel (vom Umtausch ausgeschlossen und falsch zusammengebaut), die lebendige Hecke, ein schönes Lied und sämtliche Wunder.

Nehmen Sie sich Zeit für den „Eilig Abend!“

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 35.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

FOKUS DRAMA

Publiziert in Altdorf

NORA ODER EIN PUPPENHEIM – HENRIK IBSEN

 

In der Reihe FOKUS DRAMA wird die Literatur zur Hauptfigur. Regisseur Livio Beyeler macht sich mit dem Publikum auf eine Entdeckungsreise durch die grossen Dramen der Weltliteratur. Gemeinsam kommen wir ins Behandeln, Verhandeln, Aushandeln und vielleicht sogar zu neuen Handlungen.

 

Die erste Staffel von FOKUS DRAMA ist dem Aufbruch gewidmet. Wir Menschen wagen Aufbrüche an neue Orte, mit unbekannten Figuren oder mit der Reise in unsere Innenwelt. Wir überraschen und überfordern uns mit dem Aufbruch von Normen oder gesellschaftlichen Regeln und nicht selten brechen wir dadurch auch Konventionen.

Nora oder ein Puppenheim – Henrik Ibsen. Henrik Ibsen bricht mit seiner Hauptfigur Nora aus dem Bürgertum auf.

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 15.-; Kombipreis für alle 5 Veranstaltungen: CHF 50.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

Sportler des Herzens

Publiziert in Altdorf

WIE MAN SICH DIE SEELE AUS DEM LEIB SPIELT

 

Sie spielen, also sind sie. Die «Sportler des Herzens» verbrachten ein Leben auf der Bühne: sie, eine zähe Diva und er, ein trauriger Clown mit Kopfverletzung. Die beiden spielten sich im Laufe ihrer Karriere stets die Seele aus dem Leib. Zu guter Letzt übernahmen sie zwei Stellen als Tiere in der Manege, die aus Tierschutzgründen frei geworden waren. Als abgehalfterte Zirkustiere spielen und schwitzen sie sich seither um den Verstand. Denn tun sie es nicht, wer sind sie dann? So auf Gedeih und Verderb vereint, stürmen die beiden Gefühlsathleten dem fallenden Vorhang entgegen.


Regisseur Matthias Grupp, Autor Jens Nielsen und die Schauspielenden Vivianne Mösli und Michael Wolf (Verein NAMUR) verwickeln das Publikum in ein Suchspiel nach dem Dasein, der Spielfreude und dem glorreichsten Abgang.

 

TICKETS

Erwachsene: CHF 32.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

DODO

Publiziert in Altdorf

PASS TOUR

 

Dodo geht mit seinem No.1 Album «Pass» und nach seinen Auftritten bei der Schweizer Staffel von «Sing meinen Song» auf grosse Club-Tour durch die Schweiz. Er brennt darauf, die Songs des neuen Albums und seine zahlreichen Hits live zu präsentieren, das Publikum zum Tanzen zu bringen und gute Laune zu versprühen. Dodo ist ein Garant für “Good Vibes”, für Mitsing-Momente, für unvergessliche Live-Konzerte!

 

Als Erfolgsproduzent hinter den preisgekrönten Alben von Stars wie Lo&Leduc, Nemo oder Steff La Cheffe, weiss Dodo genau, was einen guten Song ausmacht. Seine sechs eigenen Studioalben sind allesamt vollgespickt mit Klassikern, seinen grössten Hit «Hippie-Bus» kennt die ganze Schweiz, seine letzten Alben erreichten Goldstatus!

 

Das neue Album «Pass» ist der musikalische Beweis für Dodos positives Gedankengut und dafür, dass ihn nichts und niemand auf seinem Weg aufhalten kann. Aus jeder Not wird eine Tugend gemacht und so bewegte der Abbruch seines Studios den Zürcher Hit-Produzenten und Musiker dazu, sich auf zu neuen Ufern zu machen – auf die Suche nach Ideen, neuen Klängen, Rhythmen und Geschichten. «Und so baute ich mir ein Musik-Studio in einen Schiffscontainer, um mit ihm um die Welt zu ziehen». Im Frühjahr 2020 hätte das grosse Abenteuer gestartet, denn der Plan war klar: Dodo wird mit seinem «Ministry of Good Vibes» Container die Weltmeere überqueren und den Weg nach Afrika zu seinen Wurzeln finden. Und dann kam Corona und warf den Plan über den Haufen. So erzählt das Album «Pass» die Geschichte der Container-Reise, die statt nach Afrika ans Meer in die Schweizer Alpen hinauf ins Wolkenmeer führte und veranschaulicht dadurch bestens, dass das Leben eine Einstellungssache ist und bleibt. «Pass» ist ein Werk über die Reise, Freundschaft, das Vermissen, das Hoffen, die Energie der Berge, die Stille, die kühle, frische Luft, die Gletscherseen, das Alleinsein, die Weitsicht, die Schneestürme und die Berghüttenwartin.

 

Nach der kreativen Auszeit in den Bergen ruft den Künstler nun wieder die Sehnsucht nach Begegnung mit Menschen, mit Publikum. Insbesondere nach der langen Corona-Durststrecke ohne Konzerte ist es Dodo als selbsternannter «Minister of Good Vibes» ein Anliegen, Menschen mit seinen positiven Messages und seinen unvergleichlichen musikalischen Klängen zu beglücken: «Es würde mich unendlich freuen, wenn wir im Herbst wieder zusammen Musik machen und feiern könnten!» Auf der anstehenden Club Tour durch die Schweiz hat Dodo daher nicht nur die Songs seines neuen Albums im Gepäck, sondern alle seine grossen Hits: «Hippie-Bus», «Zürimaa», «Brütigamm», «Hardbrugg» und viele mehr!

 

Speziell für diesen Abend verwandelt sich die Bühne vom Theater Uri in einen Club mit DJ.

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 35.-
Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-
Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

Simon Enzler

Publiziert in Altdorf

WAHRHALSIG

 

Jedes Jahr im August spielt sich am Nachthimmel ein fulminantes Spektakel ab. Unzählige Sternschnuppen aus dem Sternbild des Perseus ziehen die Schlaflosen in ihren Bann und verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch. Aber was wünschen? Gerechtigkeit für alle oder Geld für eine neue Gusseisenpfanne? Einen sicheren Job oder die Erfüllung eines Kindheitstraumes? Wahrheit, oder reicht es nicht schon, dass einem die anderen glauben? “Wahrhalsig” werden diese Fragen gestellt. Am Schluss bleibt eine einzige Antwort: Nicht alles, was wahr wird, war gewünscht.

 

Simon Enzler erhält den Appenzell Innerrhoder Kulturpreis. Er wird geehrt für sein vielseitiges Schaffen in der Sparte Kabarett, wie die Stiftung Pro Innerrhoden mitteilte.

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 35.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

Ö Rö

Publiziert in Altdorf

THEATERSTÜCK RUND UMS GLÜCK

 

Die compagnie du bouc, unterwegs seit 2013, spannt für ihre zweite Produktion mit der Lausanner Regisseurin Muriel Imbach zusammen. Inspiriert vom direkten Austausch mit Schulklassen inszeniert sie ein Stück, das die Konzepte von Besitz und Reichtum, von Materiellem und Immateriellem hinterfragt.

 

“Ö Rö” ist für glückliche Menschen und solche, die es noch werden wollen. Ausgehend vom Grimm-Märchen “Hans im Glück” und inspiriert durch den philosophischen Austausch mit Kindern, überquert Ö Rö leichtfüssig die Sprachgrenze und regt dabei zum Nachdenken an. Mit viel Musik und grosser Spielfreude untersuchen die vier Schauspielerinnen und Schauspieler mehr als 40 Kisten, kreieren damit Räume und Bilder und finden so eine Sprache der Poesie entlang einer der grossen Fragen des Lebens: Was ist Glück?

 

Für Kinder und Erwachsene ab 6 Jahren.

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 24.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...

Bransch

Publiziert in Altdorf

BUMTSCHAKABUMTRARA – AUS ZWEI MACH 4!

 

Wer lässt sich auf so etwas ein? Trompete und Kontrabass im Duo, ts ts ts… Doch das ist weitaus mehr als eine Verlegenheitslösung!

 

Die beiden genialen Instrumentalisten haben einander in einem gigantischen Pool von Topmusikern in Zentraleuropa gefunden und machen auf herz- und kopferfrischende Weise das Unmögliche möglich: Kontrabass und Trompete im Duo.

 

Zählt man aber noch die Stimmen der beiden dazu, das im Bass integrierte Schlagzeug, ein bisserl Pfeifen, Bodypercussion und das Flügelhorn, ist da schon ein Trio oder Quartett am Werk.  Und wie klingt die Musik in der Welt von Brein und Gansch? Die groovt, fetzt, zärtelt, schnalzt, scherzt, wuselt, schnauft und swingt intergalaktisch zwischen dem Stern Jazz und dem Planeten Wien, dass es eine wahre Freude ist.

 

 

MITWIRKENDE

Trompete und Gesang: Thomas Gansch

Kontrabass und Gesang: Georg Breinschmid

 

EINTRITT

Erwachsene: CHF 40.-

Lernende, Studierende (bis 25 Jahre): CHF 10.-

Kinder (bis 16 Jahre): CHF 5.-

 

Eintritt ab 16 Jahren nur mit Covid-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet).

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren