Altdorf (92) Die Gemeinde Altdorf ist der Hauptort des Kantons Uri.

Sagenhaftes Lappland

Seit zwanzig Jahren bereisen die Brüder Andreas und Christian Zimmermann mit ungebrochener Begeisterung den hohen Norden Europas. Fünf intensive Monate sind nun wieder dazugekommen. Zu allen Jahreszeiten durchstreifen die zwei Fotografen Lappland und bringen Ihnen die Faszination dieser herrlichen Region näher.

Im Sommer scheint die Sonne 24 Stunden. Auf einer dreitägigen Kanutour erleben sie die raue Schönheit des Ounasjoki. Ruhige Flussabschnitte wechseln mit schäumenden Passagen durch eine Vielzahl von Stromschnellen ab. Auch zu Fuss sind die Brüder intensiv unterwegs: Atemberaubende Aussichten auf den Lofoten und der Insel Senja, aber auch ein Trekking in den berühmten Sarek Nationalpark darf auf keinen Fall fehlen.

Aufregung ganz anderer Art bieten verschiedene Tierbeobachtungen: Bären an der russischen Grenze, Wale auf den Versterȧlen oder die Vogelfelsen auf der Varanger- Halbinsel mit ihren clownhaften Papageigentauchern lassen das Herz jedes Naturliebhabers höherschlagen. Nicht weniger wild geht es bei einer Rentierscheidung zu und her. Hier schauen sie den Sami bei ihrer Arbeit über die Schultern.

Ab Ende August zieht langsam der Herbst ein. Die Landschaft verwandelt sich in ein gewaltiges Farbenmeer. Der Winter kündigt sich an und der erste Schnee überzuckert die Tundra. Vor allem im Winter feiern die Sami ihre Feste. So besuchen sie die Marientage in Hetta oder verfolgen die spektakulären Rentierrennen auf dem zugefrorenen Inarisee. Auch eine Tour mit einem Hundeschlittengespann garantiert unvergessliche Erlebnisse. Sobald die Vierbeiner am Abend versorgt sind, kann man mit etwas Glück das sagenhafte Nordlicht beobachten, wie es am Firmament Funken schlägt.

Andreas und Christian Zimmermann zeigen in ihrer imposanten, zweistündigen Produktion ihre besten Bilder, Videos und Geschichten aus dem Norden von Norwegen, Finnland und Schweden. Und hier noch eine Warnung: Das Lapplandfieber ist hochansteckend und fast nicht heilbar...

weiterlesen ...

Der runde Tisch im Staatsarchiv Uri / Urner Jugend in Bewegung

Eine Veranstaltungsreihe zur Urner Geschichte, Volkskunde und Kunst

Urner Jugend in Bewegung
Das Kritische Forum Uri und die Zeitschrift «Alternative»
1973-2000
mit Alf Arnold und Reto Gamma

Im Zentrum des Abends steht dieses Jahr der seit kurzem zugängliche Privatbestand P-254 mit den Unterlagen der Redaktion der Zeitschrift Alternative und der Partei Kritisches Forum Uri. Die Zeitschrift Alternative kam als «die andere Urner Zeitung» zwischen 1973 und 2000 monatlich heraus. Die Partei «Kritisches Forum Uri» wurde 1976 zuerst unter der Bezeichnung «Kritisches Uri» als Diskussionsplattform von jungen Urnerinnen und Urnern ins Leben gerufen und nahm ab 1983 als eingetragene Partei mit eigenem Parteiprogramm die politische Arbeit auf. Die Zeitschrift Alternative diente der Gruppierung und der Partei als Medium und als Sprachrohr zur Verbreitung der eignen politischen Botschaft.
Sozialistisch, ökologisch und gesellschaftskritisch – Das Kritische Uri und später die Partei Kritisches Forum Uri verstanden sich als Vereinigungen mit sozialistischer Ausrichtung. Die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten der Urner Industrie und der Rüstungsbetriebe des Bundes standen deshalb weit oben auf der politischen Agenda. Weitere wichtige Themen waren die Bildungspolitik und die Verbesserung der Entfaltungsmöglichkeiten sowie die politische Partizipation der jugendlichen Bevölkerung. Ein dritter Schwerpunkt der politischen Arbeit bildete der Schutz der Umwelt. Im Zentrum stand dabei der Kampf gegen den stetig zunehmenden Transitverkehr durch den Kanton Uri und für eine verträgliche Linienführung der NEAT. Ebenfalls national für Aufsehen sorgte die Bürgerinitiative «Atommüll - Hiä Niä» mit der sich die Partei vehement gegen das von der Nagra geplante Endlager für radioaktive Abfälle im Oberbauenstock einsetzte.
Die Mitwirkenden
Alf Arnold Rosenkranz (*1950) war Mitinitiant der Zeitschrift Alternative und Mitbegründer des Kritischen Forums Uri. Nach der Matur lernte er Bibliothekar und arbeitete später als Dokumentalist, Sekretär eines nationalen Initiativkomitees und als Mitarbeiter des VCS. 1989 war Alf Arnold eines der Gründungsmitglieder des Vereins Alpeninitiative und danach während 20 Jahren bis Ende 2014 dessen Geschäftsführer in Altdorf. Während zwölf Jahren politisierte er für die Gemeinde Altdorf als Vertreter des Kritischen Forums Uri bzw. der Grünen Partei Uri im Urner Landrat.
Reto Gamma (*1953) war ebenfalls Mitinitiant der Zeitschrift Alternative und Mitbegründer des Kritischen Forums Uri. Er studierte Schweizer Geschichte, Philosophie und Pädagogik, war danach als Journalist tätig und betrieb ein eigenes Büro für Kommunikation. Er leitete verschiedene Abstimmungskampagnen und arbeitete auch bei der Alpen-Initiative mit. 1992 wurde Reto Gamma für das Kritische Forum Uri in den Urner Landrat gewählt. Nach der Auflösung des Forums 1995 trat Gamma der SP Uri bei. Im Jahr 2000 kandidierte er erfolglos für die SP als Regierungsrat. Nach seinem Umzug nach Bern amtete Reto Gamma während fünf Jahren bis 2005 als Generalsekretär der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz.

weiterlesen ...

Tonart Festival 2019

Tonart Festival 2019: Das sind Son Little, Rose Ann Dimalanta, Take This, Roger Rekless, Schmidi Schmidhauser, QC von Troubas Kater, Caroline Chevin und Knackeboul.

Am 22. und 23. März 2019 bringt das feine Musikfestival zum 14. Mal nationale und internationale Musikerinnen und Musiker nach Altdorf.

Eröffnet wird das Boutiquefestival am 22. März durch Son Little. Der amerikanische Musiker wird solo auftreten und das Publikum mit seiner Mischung aus Blues und Folk begeistern.

Ebenfalls sehens- und hörenswert ist der Auftritt von Rose Ann Dimalanta am 23. März. Sie war die Pianistin von Ausnahmekönner Prince und bringt poppigen Soul auf die Bühne des Theater Uri.

Den Abschluss macht an beiden Abenden die Tonart-Hausband Take This, die mit vier Gastsängerinnen und ?sängern im Foyer des Theater Uri für Stimmung sorgt. Mit dabei sind Caroline Chevin, Knackeboul, QC von Troubas Kater und Schmidi Schmidhauser.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren