Travis Pine – Ein Mann des Volkes

EINE KOMÖDIANTISCHE POLIT-FABEL MIT WERNER BIERMEIER UND PETER ZGRAGGEN

«Dear Mr. President. Sie sind ein Affenarsch. Hochachtungsvoll, Travis Pine.»
Travis Pine schreibt Briefe. Böse Briefe. Er richtet sie aber nicht an irgendjemanden; er deckt damit den Präsidenten das Staatsoberhaupt ein. Pine hat sich, arbeitslos und desillusioniert, daran gewöhnt, nicht beachtet zu werden.
Doch eines Tages steht ein Mann vor seiner Tür. Der FBI-Agent Tom Walker wird von der Regierung geschickt, um das Land zu retten, denn Pines Briefe deprimieren den Präsidenten. Sie beeinträchtigen seinen wohlverdienten Schlaf, ja gar seine Fähigkeit, das Land zu führen. Travis Pine soll mit allen Mitteln der Macht zur Vernunft gebracht werden. Doch so einfach lässt sich Travis nicht abschütteln. In Zeiten in denen «Fake News» zu Fakten und Fakten zu «Alternative Facts» verdreht werden, lässt der Autor Sam Bobrick zwei gegensätzliche Figuren aufeinandertreffen. Clownesk, urkomisch, bitterböse und mit einer überraschenden Schlusspointe.

Regie: Hansjörg Betschart

Spiel: Werner Biermeier und Peter Zgraggen

Bühne/Ausstattung: Oliver Gerlitz

Produktion: Samuel Eisenring

Deutschsprachige Erstaufführung

Eintritt CHF 32 | 27 | 10 | 5

Aktuell eine tolle Vorschau im «Urner Wochenblatt» UWB_00_2802_015 (1)

Hinweis: Die Veranstaltung ist das Verschiebedatum für die im März 2020 ausgefallene Vorstellung. Bereits gekaufte Tickets für die Veranstaltung im März behalten ihre Gültigkeit für die neue Vorstellung. 

Weitere Informationen

Zeit:
17:00 / 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Theater Uri
Schlagwörter :