Volksmusik aus dem Tessin & Italien - Workshop für Schwyzerörgeli

Wie tönt Musik aus dem Tessin und Norditalien auf dem Schwyzerörgeli? Antworten dazu präsentiert der Tessiner Musiker, Forscher & Komponist Mauro Garbani in diesem Workshop.

Der Kurs ist an SpielerInnen des Schwyzerörgelis, sowie anderer diatonischer Akkordeons wie z.B. Hohner CLUB-Modell gerichtet, welche die traditionelle Musik aus dem Tessin & Norditalien entdecken sowie dem eigenen Instrument "anpassen" möchten. Von traditionellen Tanzstücken, die mündlich überliefert wurden, bis zur heutigen Komposition.

Kursinhalt:
- Einführung in die Stücke der südalpinen Tradition im 2/4, 3/4 und 6/8 - Takt: Polka, Schottisch, Walzer, Mazurka, Monfrina und Saltarello.
- Üben der verschiedenen Techniken des "italienischen Stils": "portato", "ribattuto", typische Verzierungen sowie die "coloratura" der Begleitung der linken Hand.
- Kennenlernen verschiedener Interpretationsmöglichkeiten und Bearbeitungsvorschläge.

Kursleitung:
Mauro Garbani (Auressio TI) ist Musiker, Forscher und Komponist im Bereich der Tessiner und Norditalienischen Volksmusik. Als Jugendlicher begann er autodidaktisch diatonisches Organetto zu spielen und besuchte später Kurse am Konservatorium und an der Scuola di Musica Moderna a Lugano. Er engagiert sich dafür, dem Organetto wieder seinen Platz im Tessin zurückzugeben und zu sichern. Er musiziert damit in verschiedenen Foramtionen, vor allem aber mit dem Trio Vent Negr 

Anmeldung bis 8. Oktober 2020 per Mail oder per Post an das Haus der Volksmusik senden. 

CHF 150.00
CHF 130.00 für Mitglieder Haus der Volksmusik

Weitere Informationen

Zeit:
10:30 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Haus der Volksmusik
Adresse:
Lehnplatz 22