Laura de Weck

WORTE, DIE UNTER DIE HAUT GEHEN

 

Laura de Weck wollte schon als Kind Schauspielerin werden. Mittlerweile schreibt sie auch, zum Glück: Ihre Theaterstücke gelangten unter der Regie von Altmeister Werner Düggelin zur Uraufführung, werden viel gespielt und noch mehr gelobt. So schrieb der Spiegel: »Mit reduzierter Sprache und musikalischem Gespür komponiert sie einen vielstimmigen Dialog über Sehnsüchte und Heilsversprechen.« Ihre Dramen und Dramolette sind der zwischenmenschlichen Kommunikation gewidmet – vor allem ihrem meist tragikomischen Scheitern. Aufgewachsen ist Laura de Weck in Häusern voller Kunst und Bücher – in Paris, Hamburg und in Zürich, wo sie die Hochschule für Musik und Theater besuchte. Nach dem Schauspielstudium war sie zwei Jahre im Ensemble des Jungen Schauspielhauses in Hamburg, wo die Mutter eines Sohns auch heute lebt.

Eintritt 24 | 19 | 10 | 5

Weitere Informationen

Zeit:
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Theater (Uri)
Ort:
6460 Altdorf
Schlagwörter :